Schröpfen

 

Bei der Behandlung mit Schröpfgläsern wird durch kurze Erwärmung mit Feuer ein Unterdruck erzeugt und die Gläser saugen sich dadurch auf der Haut fest. Die Zirkulation von Blut und Lymphe wird angeregt, durch die vermehrte Durchblutung können muskuläre Verspannungen gelöst werden. 

 

Der jeweilige Hautbereich, das Bindegewebe, die Muskulatur und reflektorisch auch die inneren Organe werden entschlackt und entgiftet. 

 

Schröpfbehandlungen regen das Immunsystem an und entfalten eine schmerzstillende Wirkung. 

 

In der chinesischen Medizin wird Schröpfen u.a. eingesetzt, um Stagnationen zu beheben und das Qi zu stärken. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Warngau